1000 Fragen an dich selbst – #6

Und weiter geht es mit den Fragen 101 bis 120. Mal schauen, ob ich irgendwann wirklich Anschluss an Johanna finde…

101. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?

Im großen und ganzen schon. Als Löwe habe ich schon ein ziemliches Selbstvertrauen in meine Fähigkeiten, gebe selten auf und habe einen guten Instinkt. Und ich muß auch nicht immer den einfachen Weg gehen, aber verfolge meine Ziele und Wünsche, notfalls renne ich auch mal gegen eine Wand. Manchmal muss auch das sein. Außerdem strahle ich wohl auch Selbstbewußtsein aus, das ich aber eigentlich gar nicht habe. Während ich in einer kleineren Gruppe noch gerne im Mittelpunkt stehe, hasse ich es bei größeren Gruppen sehr.
102. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?

Blau

103. Holst du alles aus einem Tag heraus?

Ich versuche den Tag möglichst gut zu nutzen, das heißt für mich, dass ich sowohl meine Sachen erledigt bekomme als auch Zeit für mich habe. Und dann bleibt eben auch mal was liegen.
104. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?

Im Moment eine. Und zwei, die aber eher nebenher laufen.
105. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?

Ich glaube, ich bin im Allgemeinen einfach zu erwachsen und zu wenig Kind und hoffe, dass das Fräulein ein bißchen Kind wieder aus mir herausholt.
106. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?

Jein. Ich glaube schon, dass ich es könnte, wenn es nicht zur Verfügung steht. Wir hatten in unseren Flitterwochen vor knapp zwei Jahren ein Hotel, in dem es freies W-Lan in der Lobby gab. Leider konnte ich mich oft nicht einloggen. Wäre mir prinzipiell egal gewesen, aber der Herr Schröder hat morgens und abends gesurft und wenn man dann selbst nicht kann, ist es schon nervig. Aber ich würde wohl damit klarkommen.
107. Wer kennt dich am besten?

Mein Mann.
108. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Langweilig eigentlich nichts. Ich putze einfach nicht gerne, ganz besonders das Bad.
109. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?

Ja, im Moment sogar recht oft.
110. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?

Ein ganz freier Tag nur für mich würde mit Ausschlafen beginnen, dann gemütlich frühstücken und dann würde ich lesen oder stricken oder tun, worauf ich gerade dann Lust hätte. Und so den Tag verbringen.

Ansonsten sind „freie Tage“ natürlich sehr vom Fräulein abhängig: wann wird sie wach? Wie ist die Laune? Können wir noch etwas kuscheln? Wann wird sie müde und macht Mittagsschlaf und wie lange? Usw. Das haben wir halt ein- bis zweimal in der Woche.
111. Bist du stolz auf dich?

Mal mehr, mal weniger.
112. Welches nutzlose Talent besitzt du?

Da fällt mir echt nichts ein.
113. Gibt es in deinem etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?

Ja, mein Studium.
114. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?

Weil er mir manchmal, in der richtigen Gesellschaft, ganz gut schmeckt. In der falschen Gesellschaft verzichte ich aber auch gerne darauf und bin lieber Fahrer.
115. Welche Sachen machen dich froh?

Das Fräulein, Sonne, Schokolade, Urlaub, Meer, Gesundheit…
116. Hast du heute schonmal nach den Wolken imHimmel geschaut?

Jetzt gerade – eine graue Suppe.
117. Welches Wort sagst du zu häufig?

Ähm.
118. Stehst du gern im Mittelpunkt?

s. 101: in kleineren Gruppen vielleicht, ansonsten NEIN.
119. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?

Für mich selbst. Nachdem mir mein Körper Weihnachten gesagt hat, dass irgendwas schief läuft, mache ich zwar immerhin mal wieder Sport, aber auch hier hetze ich zwischen Tür und Angel hin und habe ein schlechtes Gewissen, weil das Fräulein auf mich warten muss oder der Herr nicht das tun kann, was er möchte. Da muss ich wohl noch lernen das auszuhalten und auszuschalten.
120. Sind Menschen von Natur aus gut?

Von Natur aus wahrscheinlich schon. Was dann dazukommt und wie sehr es einen Menschen prägt, ist wohl sehr unterschiedlich.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.